Gründer-Gene geweckt: Schülerinnen und Schüler entwickeln und pitchen ihre Geschäftsideen

  • Neues Denken auf dem Weg in die digitale Zukunft: Schüler fanden kreative Lösungen für Alltagsprobleme
  • Zweitägiger Intensiv-Workshop „Designathon“ an der Michael-Ende-Schule Bad Schönborn

Lösungen für die Probleme des Alltag

Kreative Geschäftsideen gibt es viele. Aber welche sind tatsächlich umsetzbar? Gibt es bereits ähnliche Lösungen am Markt? Und wie lässt sich damit Geld verdienen?

Schülerinnen und Schüler der Michael-Ende-Schule in Bad Schönborn ließen am vergangenen Montag und Dienstag den Schulalltag hinter sich, um eigene Produktideen zu entwerfen. Die Gründer-Projekttage „Designathon“ wurden vom HubWerk01, dem Digital Hub der Region Bruchsal, und der Organisation Next Entrepreneurs ausgerichtet.

Heraus kamen erfrischende Geschäftsideen, die zum Abschluss mit großem Ehrgeiz vor einer Jury vorgetragen wurden. Ein autonom fahrendes Müllauto zum Beispiel: Die Nachwuchsingenieure Niklas, Felix, Silas und Louis machten sich eingehende Gedanken, wie man künftig fahrerlos und umweltfreundlich den Müll vor der Haustür abholen kann.

Die Jury war beeindruckt. HubWerk01-Vorstand Stefan Huber, Bürgermeister Klaus Detlev Huge, Rektor Mathias Kretschmer, Elternvertreterin Petra Koepfer-Behncke und Gerrit Schlagowsky vom Technologieunternehmen battery-direct gaben den Teams Feedback und Tipps.

Weitere Designathons sind bereits in Planung

Ziel der Designathons ist es, schon frühzeitig in den Schulen die Lust auf Gründung und Innovationen zu wecken. In den kommenden Wochen wird es weitere Gründer-Workshops an Schulen in der Region Bruchsal geben. Die besten Schülerteams werden dann im Juni 2019 im neuen Digital Hub in Bruchsal zu einem Startup-Wochenende eingeladen, wo sie mit Experten-Moderatoren an ihren Ideen weiterarbeiten.

Fotos im Anhang

20190129PIDesignathonFoto1.jpg

20190129 Designathon Foto 1

BU: Mit Feuereifer arbeiteten die Schülerteams an ihren Konzepten und wurden dabei von Fachleuten gecoacht.

Quelle: Digital Hub Region Bruchsal

20190129PIDesignathonFoto2.jpg

20190129 Designathon Foto 2

BU: Die Jury gab Tipps für die Weiterentwicklung der Geschäftsideen: Rektor Mathias Kretschmer, Gerrit Schlagowsky vom Technologieunternehmen battery-direct, Bürgermeister Klaus Detlev Huge, HubWerk01-Vorstand Stefan Huber und Elternvertreterin Petra Koepfer-Behncke (v.l.n.r.)

Quelle: Digital Hub Region Bruchsal

20190129PIDesignathonFoto3.jpg

20190129 Designathon Foto 3

BU: Gute Laune stand beim Designathon auch im Vordergrund – alle Schülerteams haben tolle Arbeit geleistet.

Quelle: Digital Hub Region Bruchsal

 

20190129PIDesignathonFoto4.jpg

20190129 Designathon Foto 4

BU: Niklas, Felix, Silas und Louis entwickelten eine Idee für ein Müllauto, das fahrerlos und emissionsfrei fährt.

Quelle: Digital Hub Region Bruchsal

 

 

 

Ansprechpartner

 

HubWerk01 – Digital Hub Region Bruchsal e. V.

Herr Stefan Huber

Geschäftsführender Vorstand

Amalienstraße 2, 76646 Bruchsal

Tel.:        07251 93256-10

Mobil:     0151 17601086

E-Mail:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet:  www.hubwerk01.de