Vorlesetag.jpg

Der Bundesweite Vorlesetag fand in diesem Jahr bereits zum 15. Mal statt! Am 16. November 2018 lasen in ganz Deutschland wieder zahlreiche Bücherfreunde und Prominente aus ihren Lieblingsbüchern vor. Die Initiatoren „DIE ZEIT“, die „Stiftung Lesen“ und die „Deutsche Bahn Stiftung“ möchten damit Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken.

Die Michael-Ende-Grundschule nahm bereits zum vierten Mal an dieser Vorleseaktion teil. Deshalb bekamen die Schüler der Grundschule von ihren Lehrerinnen im Rahmen des Unterrichts aus verschiedenen Büchern vorgelesen. Die Buchauswahl war sehr vielfältig und so lauschten z.B. die Erstklässler den Büchern „Der wunderbarste Platz der Welt“ von Jens Rassmus oder „Das Sams“ von Paul Maar. In den anderen Klassen hörte man Geschichten von „Petronella Apfelmus“ und „dem kleinen Wassermann“. Mit „Michel aus Lönneberga“ und „Pippi Langstrumpf“ wurden außerdem gleich zwei Klassiker von Astrid Lindgren vorgelesen.

Als Highlight bekamen alle Erstklässler von der „Stiftung Lesen“ eine Stofftasche mit einem tollen Erstlesebuch überreicht. Da war die Freude natürlich groß.

Am Ende waren sich Schüler und Lehrer einig, dass dies eine gelungene Aktion rund um das Lesen war.

 

Vorlesetag2.jpg

bilddesmonats10.jpg

Talea Mangang und Domenic Fresz


Am 06.11.2018 machte sich die 5b der Michael-Ende-Schule gemeinsam mit ihrer Lehrerin, Frau
Schäfer-Haberkorn und einem Vater als Begleiter auf den Weg zum Obstlehrpfad „Obst-Gen-Garten“
in Mingolsheim, der hinter der Gotthard-Schettler-Klinik und in Nähe des Tierparks liegt.
Erwin Holzer, Vorstand des AHNU (Arbeitskreis Heimat, Natur und Umwelt) startete mit einem
spannenden Merkspiel mit Äpfeln und Birnen und weckte sofort das Interesse der Kinder. Zur
Führung kam auch Herr Schlör als Vertreter der Gemeinde hinzu und gab sachkundig Auskunft über
die Obstbäume unserer Region und die Natur der Streuobstwiesen. Unter anderem wurde erklärt,
welche Früchte die Römer nach Mitteleuropa brachten und wie sich die Kronenformen von Apfel-
und Birnbäumen unterscheiden. Ein Highlight war das Apfelpflücken mit Stange und Pflückkorb,
wobei die Kinder selbstständig frische Äpfel vom Baum ernten konnten, die abschließend der Schule
bzw. Klasse von der Gemeinde zugestellt wurden. Eine tolle und leckere Erfahrung! Im Anschluss
besuchte die Klasse den Tierpark und konnte viele verschiedene Tiere sehen, füttern und teilweise
auch streicheln. Ziegen, Pferde, Esel, Eichhörnchen, freilaufende Enten und Gänse und sogar eine
Kuh wurden von den Schülern genau beobachtet. Abschließend nutzten wir den auf dem Gelände
liegenden Spielplatz zum Austoben, bevor die Gruppe wieder zur MES spazierte.

20181106_103810.jpg